AH-Fahrt 2017 nach Norderney - Fußball in Horstmar
Maigang 2017 der Alte Herren Fussballabteilung
28. Mai 2017
Spielbericht-AH
Weiterer Heimerfolg der TuS Germania Alte Herren
17. Oktober 2017
Show all

AH-Fahrt 2017 nach Norderney

Sparziergang. Es war nass, aber die Stimmung gut.

Das Inselabenteuer.

Auch in diesem Jahr ging es für die Alten Herren wieder auf Tour. Ziel war diesmal die schöne Ostfriesische Norderney.

Voller Vorfreude traf man sich zur Abfahrt am Freitag, den 08.09.2017 an der Vereinsgaststätte “Sunke”. Das sämtliche Wetter-Apps in ihrer Voraussage einen Volltreffer gelandet hatten, konnten die 20 Teilnehmer schon vor dem Treff ahnen. Wie lautet das Sprichwort eigentlich: ,,Wenn Engel reisen….” Naja, vielleicht  waren einfach zu wenige dabei!?

Aber man(n) ließ sich nicht entmutigen, das Spiel dauert 90 Minuten, dann ging es auch pünktlich los um 12.30 Uhr mit dem Bus Richtung Rheine. Der Cheforganisator der Fahrt, Bernhard Haumering, hatte bestens vorgesorgt, damit der Flüssigkeitshaushalt der Teilnehmer während der Fahrt auch immer schön ausgeglichen blieb.

In Rheine angekommen sah das Wetter gefühltauch  schon besser aus. Dort ging es dann mit dem Zug Richtung Norddeich Mole mit Umstieg in Emden. Während der Fahrt gab es auch endlich das Lunchpaket: Brötchen mit deftiger Frikadelle von Hannes und zum Nachtisch noch ein Mettendchen.

Nach Ankunft in Norddeich Mole ging es dann um 16.45 Uhr mit einer frischen Brise Wind um die Nase auf der Fähre Richtung Norderney.

Nach einer ruhigen Überfahrt betrat die Truppe wieder festen Boden und machte sich zu Fuß auf den Weg zur Jugendherberge, der Bus war zu teuer…;). Dort wurden erst einmal die Zimmer eingeweiht und das Nachtlager vorbereitet.

 

In den folgenden 2 Nächten wurde die Inselgastronomie ausgiebig getestet: Klabautermann, Fischerkate, Columbus, Inselkeller und nicht zu vergessen die urige und kultige Haifischbar. Die Fotos hierüber sind alle nichts geworden oder zensiert, auch die Geschichten aus Zimmer 4, Hochbettunfälle usw. werden nicht weiter kommentiert.

Am Sonntag war dann auch Schluss. Die Kasse fast leer und die Anstrengungen der letzten Tage machten sich doch so langsam bemerkbar. Um 13.15 Uhr stiegen alle Teilnehmer auf die Fähre Richtung Heimat. Das Wetter zeigte sich diesmal von der besten Seite, was sicherlich auch zur guten Stimmung beitrug. Gegen 18.15 Uhr kamen die Kicker wieder in Horstmar an. Alle waren sich einig, die Fahrt war Bombe. Wo geht’s nächstes Jahr hin?

Es können keine Kommentare abgegeben werden.