Horstmarer dominieren die Hallenkreismeisterschaften 2019 | Leichtathletik in Horstmar
Zwei Podestplätze und zwei weitere Platzierungen unter den besten acht
21. Januar 2019
Arning wird Vize-NRW-Meisterin
4. Februar 2019
Show all

Horstmarer dominieren die Hallenkreismeisterschaften 2019

Insgesamt 18 Kreismeistertitel, 17 Vizemeistertitel und acht dritte Plätze räumten die Leichtathleten des TGH am Wochenende bei den Kreishallenmeisterschaften in Ibbenbüren ab.
Erfreulich war dabei der Auftritt, der seit einem Jahr bestehenden Seniorengruppe der Abteilung. Durch das Trainingsjahr vorbereitet, konnten gleich fünf Titel und 6 Vizetitel an die Ü30-Athleten vergeben werden. Yvonne Wolgast siegte dabei sowohl im Weitsprung als auch im 60m Sprint. Hier lief sie vor Vereinskollegin Martina Deitmaring ins Ziel, die wiederum den Titel im Kugelstoßen für sich gewinnen konnte. Klaus Wolgast zeigte seine Schnelligkeit im 60m Sprint und gewann. Im Weitsprung wurde er Zweiter. Lisa Weidner wurde Vizemeisterin im Kugelstoßen. Michael Reisch erreichte sowohl über die 60m, als auch im Kugelstoßen den zweiten Platz. Cheftrainer der Truppe, Helmut Heuing, gewann den 60m Sprint seiner Altersklasse und wurde Zweiter im Kugelstoßen.

Bei der Hauptklasse, den Männern und Frauen, konnten Sophia Terkuhlen, Lukas Dömer und Lukas Jocks überzeugen. Sophia holte sich sowohl im Weitsprung (5,25m), als auch im 60m Sprint (Vorlauf 8,16sek, Finale 8,20sek) in neuer persönlicher Bestleistung den dritten Platz. Lukas Jocks stieß die Kugel auf 9,04m und belegte damit Platz zwei. Als Doppelkreismeister trat Lukas Dömer den Heimweg an. Er siegte über die 60m in 7,77sek. und im Weitsprung mit 5,50m.

In der WJU20 konnten Laura Köster und Nadine Arning mit überaus guten Leistungen auftrumpfen. Nadine wurde Zweite im Kugelstoßen mit 9,28m. Kreismeisterin wurde sie im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,52m. Auch den 60m Sprint entschied sie für sich, knapp vor Vereinskollegin Laura Köster. Knapp geschlagen im Sprint, erlief sich Laura dann den Meistertitel über die 60m Hürden in neuer Bestleistung von 9,53sek. Auch den Titel im Hochsprung mit 1,51m konnte sie für sich gewinnen.
Als Dreifachsiegerin ging am Wochenende Marie Hellmann hervor. In der Altersklasse WJU18 gingen der 60m Sprint-Titel (neue persönliche Bestleistung 8,28sek Vorlauf, 8,30sek Finale), der Titel über die 60m Hürden (neue Bestleistung von 9,26sek) und der Titel im Weitsprung (ebenfalls neue Bestleistung 5,40m) an die junge Gymnasiastin, die sich damit für ihren Trainingsfleiß belohnte. In derselben Altersklasse stieß Helen Blum die Kugel auf 10,31m, neuer persönlicher Bestleistung und damit zum Titelgewinn. Außerdem wurde Helen Zweite im 60m Sprint hinter Marie mit ebenfalls neuer Bestleistung von 8,46sek. Das U18-Trio komplettierte Sanja Terkuhlen, die im Hochsprung mit übersprungenen 1,45m den dritten und im Weitsprung mit gesprungenen 4,76m den zweiten Platz für sich gewinnen konnte.

In der W14 starteten Malin Pommerening und Liann Geretzki. Malin wurde Kreismeisterin im Kugelstoßen mit 8,86m und Zweite im Hochsprung mit neuer Bestleistung von 1,49m. Im 60m-Sprint lieferten sich Malin und Liann ein Duell im Platz 2, welches Liann für sich gewinnen konnte. Sie wurde Zweite in 8,81sek vor Malin, die nach 8,90sek das Ziel erreichte. Liann gewann außerdem den Vizetitel über die 60m Hürden in 11,29sek.
In der Altersklasse W13 vertraten zwei Johannas den TuS. Johanna Ruck wurde Zweite über 60m Hürden in 11,29sek, gefolgt von Johanna Jockweg, die nach 11,82sek das Ziel erreichte und sich damit Platz drei sicherte. Ebenfalls Dritte wurde Johanna Ruck im Kugelstoßen.
Im vollen Horstmarer Teilnehmerfeld dürfen auch die Kleinsten nicht vergessen werden. So zeigte der jüngste Horstmarer Athlet, Max Wolgast, sein ganzes Können und siegte gleich in beiden Disziplinen seiner Altersklasse M10. Im Weitsprung gewann er mit 3,62m den Kreismeistertitel und im 50m-Sprint lief er in 8,21sek als erster über die Ziellinie.
Mit guten Leistungen waren außerdem Franziska Lenz, Tom Geisler, Enno Kreimer und Jonas Deitmaring dabei.

Internationale Wettkampferfahrung durfte am Sonntag Henrik Lindstrot schnuppern. Im Rahmen des PSD Bank Indoor Meeting in Dortmund lief der junge Athlet vor mehr als 3000 Zuschauern ein packendes 1500m Rennen, in dem er seine persönliche Bestzeit noch einmal auf 4:18,76min herunterschrauben konnte. Nicht nur die laute Halle, auch das vorherige Aufwärmen in extra abgesperrter Zone, zusammen mit Weltstars wie Europameisterin Pamla Dutkiewicz oder „König Arthur“ Abele, dem 10-Kampf Europameister, verliehen Henrik Flügel für die 7,5 Hallenrunden.

Am kommenden Wochenende reisen die älteren Athleten zu den NRW-Meisterschaften nach Leverkusen, wo Nadine Arning und Marie Hellmann im Dreisprung, Laura Köster über die 60m Hürden und Henrik Lindstrot auf den 800m die Titelplätze angreifen wollen, bevor sie sich Abends, beim Ball des Sports, den anderen Horstmarer Fachschaften vorstellen.