Lindstrots mit DLV Bestennadel ausgezeichnet – Leichtathletik in Horstmar
Horstmarer Nachwuchs überzeugt beim Sportfest in Burgsteinfurt
2. Oktober 2023
Westfälische Hallenmeisterschaften Teil I
23. Januar 2024
Show all

Lindstrots mit DLV Bestennadel ausgezeichnet

Gerade jetzt, wo es aufgrund der eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten wenig aus dem Sport zu berichten gibt, sind Leistungen, wie diese von Henrik und Lennart Lindstrot, besonders erfreulich! Zur Saison 2021 wechselten die beiden Burgsteinfurter Gymnasiasten vom TuS Germania Horstmar zur LG Olympia nach Dortmund. Das hohe Trainingspensum war mit den Vorbereitungen aufs Abitur nur noch schwer vereinbar. In Dortmund besuchen die beiden Jungen nun ein Sportgymnasium, das eng mit dem Verein zusammenarbeitet. Sowohl dem Abitur als auch dem Leistungssport steht somit nichts im Wege. Für ihre hervorragenden Leistungen aus der Saison 2020 zeichnete der TuS Germania Horstmar die Zwillingsbrüder nun mit der DLV-Bestennadel aus. Diese erhalten Athletinnen und Athleten, die mit ihren Leistungen die Plätze 1-30 der Deutschen Bestenliste erreichen. Für seine Platzierungen in der Altersklasse U18 erhielt Lennart die Bestennadel in Bronze. Sein Bruder Henrik wurde für seine Leistungen in der U20 mit der Bestennadel in Gold ausgezeichnet. Mit Stolz auf die Entwicklung der beiden Brüder, ihre disziplinierte Arbeit während des Trainings und ihre daraus resultierenden Erfolge überreichte ihnen ihre ehemalige Trainerin Fenja Gude die Bestennadeln. „Wir stehen noch immer in engem Kontakt und ich freue mich jedes Mal wieder die Zwei zu sehen. Sie berichten mir regelmäßig, wie es ihnen geht und welche Fortschritte sie im Training machen.“, berichtet Gude.

In Dortmund genießen die Jungen aufgrund ihrer Kaderzugehörigkeiten die Möglichkeit trotz der Pandemie täglich trainieren zu können. „Wir machen meist zwei Einheiten am Tag. Bis auf donnerstags, da haben wir frei. So ein trainingsfreier Tag tut dann aber auch echt gut. Die Zeit nutzen wir dann, um zu lernen.“, erzählen die beiden aus ihrem neuen Alltag in Dortmund. „Und wir haben jetzt regelmäßig die Chance einen Physiotherapeuten aufzusuchen. Das ist nicht immer angenehm, aber bei dem ganzen Training fühlt man sich nach der Behandlung wirklich gut.“

Der TuS Germania Horstmar, der die Lindstrot-Brüder auch weiterhin, wo immer es geht, in Ihren Trainingsbemühungen unterstützt, freut sich über weiterhin positive Leistungen der beiden Athleten.